• 05251 - 54 50 501
  • info@atiw.de

Aktuelles

ATIW-Schüler belegt 1. Platz bei den Worldskills Germany

 Worldskills Germany: Florian Zimmer holt sich den Titel Deutscher Meister der IT-Network Systems Administration.

WorldSkills Germany ist eine global vernetzte Organisation und anerkannter Netzwerkpartner im Bereich der dualen Ausbildung. Mit dem Erfolgskonzept “Lernen im Wettbewerb” werden in verschiedenen Disziplinen regelmäßig Wettbewerbe durchgeführt, um die besten Azubis in ihren Ausbildungsberufen zu finden. 

Im Skill 39 – IT Network Systems Administration - fanden vom 9.-13. Mai 2022 in Kassel die Deutschen Meisterschaften statt. Vorgeschlagen durch seinen Berufsschullehrer Michael Hesse wurde unser Schüler Florian Zimmer aus der FI204 Zimmer zu dieser Meisterschaft entsandt. Florian befindet sich im 2. Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker Integrierte Systeme und hat bei dieser Meisterschaft den ersten Platz belegt.

 

Die Erlebnisse des Wettbewerbs hat Florian in seinem Wettbewerbstagebuch aufgeschrieben:

„Die zu bewältigenden Aufgabenstellungen stellten sich aus den sehr breiten Themengebieten Selbstdarstellung mit Präsentation im Englischen, Windows, Linux, Cisco und Troubleshooting zusammen. In den Hauptthemen hatte man jeweils 4 Stunden Zeit um ohne Hilfestellung aus dem Internet oder ähnlichem die rein praktischen Aufgaben zu lösen.

Am ersten Tag, in Windows, ging es um den Aufbau von Domänen, Gruppenrichtlinien, IIS, AD-Certificate-Authorities. Am Nachmittag setzten wir uns an die Aufgabe des Troubleshootings. In dieser bekamen wir ein Ticketbearbeitungssystem, in dem wir 12 Tickets innerhalb von 2 Stunden lösen mussten. Die Fehlerbeschreibung war, wie nicht selten im echten Berufsleben, meist undeutlich und in Laiensprache geschrieben. Die Tickets stellten sich aus allen Themengebieten (Windows, Cisco und Linux) zusammen.

Weiter ging es am zweiten Tag mit Cisco. In diesem Teil musste ein bereits vorgegebenes Netz konfiguriert werden. Dabei wurden die Kenntnisse der Basiskonfiguration gefordert, wie das Einstellen des Hostnamens, der Domäne, Passwörter setzen, SSH absichern und vieles mehr, als auch auf den Switches SVIs erstellen, VLANs anlegen und Ports zuweisen, Port-Security und LACP einzurichten, Portfast mit BPDU Guard konfigurieren. Auf OSI Schicht 3 musste Multi-Area OSPF Routing mit einer bereits existierenden Backbone Area eingerichtet werden, redundante Router mit HSRP konfiguriert und vieles mehr.

Den Abschluss machten wir mit Linux. Darin mussten wir die Basics der Nutzerverwaltung beherrschen, SSH Hardening mit Keys und etwaigen Einstellungen, eine Datenbank erstellen und konfigurieren und Nextcloud manuell installieren. Es musste ebenfalls für diese eine Apache Webserver über einen Virtualhost installiert werden und mit Zertifikaten dafür SSL einzurichten.

Zudem musste ein automatisiertes Bash-Skript zum Backup bestimmter Dateien, deren Verschlüsselung und Signatur mit GPG und dem Kopieren auf ein selbst einzubindendes NFS share programmiert werden.

Am Freitag, zur Siegerehrung in den Räumlichkeiten der IHK Kassel-Marburg, wurde ich von meinem Ausbilder und einem Kollegen überrascht, die unangekündigt angereist waren, um der Siegerehrung beizuwohnen. Das hat mich sehr gefreut und umso schöner, dass ich dann auch noch den ersten Platz gegen starke Konkurrenz mir erkämpft hatte.

Selbstverständlich gab es auch abseits des Wettbewerbs Programm. So durften wir uns beispielsweise alle am ersten Abend bei einem gemeinsamen Kochkurs kennenlernen. In kleinen Gruppen haben wir jeweils unterschiedliche Gerichte zubereitet.

Auch dem Grimm Museum haben wir einen Besuch abgestattet – in Kassel ein Muss.

 

Wir sind stolz, zu diesem Erfolg beigetragen zu haben und solche Schülerinnen und Schüler im ATIW Berufskolleg begrüßen zu dürfen. Weiter so!

 

Manfred Ziebell 

Schulleiter