• 05251 8-24521

Aktuelles

Freitag, 07 Dezember 2018 11:33

Smartphone Schulung der (neuen) Medienscouts

Im Bild: Medienscouts führen eine "Smartphone-Sicherheitsschulung" am Goerdeler-Gymnasium durch Im Bild: Medienscouts führen eine "Smartphone-Sicherheitsschulung" am Goerdeler-Gymnasium durch

ATIW-Berufskolleg in Kooperation mit dem Goerdeler-Gymnasium in Paderborn

Am Freitag, den 30.11.2018 erhielten der (neue) Neigungskurs Medienscout-Basic sowie die Mitglieder der Medienscout-AG eine „Smartphone-Sicherheitsschulung“ durch angehende Fachleute. Die beiden IT-Systemkaufmann-Auszubildenden Enis Cömert und Daniel Heuhsen hatten nach einer Eingangsbefragung der Schüler/innen eine PowerPoint-Präsentation sowie einen Vortrag vorbereitet. Die zwei Schulstunden wurden auch durch interessante Bilder sowie Live-Demos nicht langweilig, das Wissen der Kinder sowie die Fragen wurden immer zeitnah aufgenommen.

Im Fokus stand das Wissen über die Gefahren und Chancen, aber auch die Möglichkeiten sich zu schützen, indem z.B. die Apps in ihren Zugriffsrechten beschränkt werden oder eine Anti-Diebstahl-App installiert wird. Besonders beeindruckt waren auch einige Schülerinnen und Schüler, welche vielen Informationen durch die Anbieter gespeichert werden: Der Begriff „gläsern“ wurde deutlich, als Daniel Heuhsen über den google-Account von Enis Cömert einen x-beliebigen Wochentag komplett mit Orten, Zeiten bis zu genutzten Verkehrsmittel bildlich rekonstruieren konnte und alles nur anhand der Daten, die das Handy „abgegeben“ hatte.

Besonders engagiert zeigte sich die Gruppe abschließend, als sie mit den neuen Schüler-iPads in kleinen Gruppen digital in einem kahoot-Quiz ihr neu erworbenes Wissen wetteifernd zeigen konnten. Auch die Zielscheibe zeugte davon, dass alle begeistert waren.

Danken möchten wir dem ATIW-Berufskolleg und besonders dem Projektleiter Herrn Günther-Oesterlau. Die Kooperation zwischen dem Goerdeler-Gymnasium und dem ATIW besteht jetzt seit 6 Jahren; alle zwei Jahre konnten Fortbildungen durch angehende Fachleute und einzelne Klassen bzw. die Medienscouts stattfinden: Beidseitig profitieren die Auszubildende dadurch, dass sie ihre Präsentationsfähigkeit auch bei jüngeren „Klienten“ ausprobieren können: Und die Schüler/innen erhalten Information aus erster Hand von noch recht jungen Erwachsenen.

Ein besonderer Dank geht natürlich an die beiden Referenten Enis Cömert und Daniel Heuhsen, die außer dem Handout auch ihre Präsentation netterweise den Medienscouts zur Verfügung stellen, so dass diese in den nächsten Wochen ihr neu erworbenes Wissen jeweils an ihre Klassenkameraden in den Stunden zur informatischen Grundbildung weitergeben, um so ihrerseits Erfahrung bei der Peer-to-Peer Beratung zu sammeln.

 

Text/ Foto: Silke Michels (Medienscout-Beratungslehrerin)

Letzte Änderung am Freitag, 07 Dezember 2018 11:53